Geschafft: im Markt angekommen
Tojo v, eine Erfolgsgeschichte                               www.tojo.de

 

Der Entwurf

Roy Schäfer entwarf während seiner Ausbildung zum Schreiner ein Bett, das sich in der Breite wie eine Ziehharmonika verstellen lässt. Jahrelang diente ihm ein Prototyp als eigenes Nachtlager. Über design-produkte.de fand Schäfer einen Hersteller, der den Entwurf auf Lizenzbasis in sein Programm nahm: Tojo, ein junges, innovatives Unternehmen, das sich auf dem Markt bereits durch ein anderes puristisches Bettmodell einen Namen gemacht hatte. In enger Zusammenarbeit mit design-produkte.de überarbeitete Roy Schäfer seinen Entwurf für die angestrebte junge und mobile Zielgruppe. Auf dieser Basis konnten die wirtschaftlichste Produktionsmöglichkeit gefunden, die Konditionen des Lizenzvertrages ausgehandelt und das serienfertige Bett auf verschiedenen Fachmessen präsentiert werden. Inzwischen gehört das Bett »Tojo v« zu den Möbelklassikern des 20. Jahrhunderts, wie es der Katalog des Versandhändlers Cairo bezeichnet. Das Bett wird heute europaweit über den Einzel-, Versand- und Onlinehandel vertrieben.

Der Designer

 »Lange schlummerten die Skizzen in der Schublade. Meine Möbelentwürfe selbst zu produzieren und zu vertreiben, war für mich keine Option. Inzwischen habe ich auch das Studium als Diplomdesigner abgeschlossen und bin froh, mich dank des über design-produkte.de entstandenen Kontakts weiterhin vor allem dem Entwurf widmen zu können. Die regelmäßigen Lizenzeinkünfte halten mir heute den Rücken für neue Projekte frei.« 
Roy Schäfer, Designer

Der Unternehmer

 »Die meisten unserer neuen Produktideen bekommen wir von jungen Designern. Da unsere Stärken auf der betriebswirtschaftlichen Seite liegen, überlassen wir die kreative Arbeit den Gestaltern. Auf der Messe sehen wir schnell, ob die Prototypen der Neuheiten von unseren Händlern gefragt sind oder nicht. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit externen Designern motiviert uns, immer wieder Neues zu suchen.« 
Gerald Schatz, Tojo Möbel GmbH